• E-Mail
  • Drucken
  • Bookmark

Betreuung Demenzkranker

Nutzen Sie diese Leistung denn sie dient Ihrer Entlastung.
Entspannung bringt Geduld und Liebe!
Sie sind uns wichtig!

Individuelle Betreuung zu Hause

Eine Betreuungskraft kommt zu Ihnen nach Hause.

Dieses Angebot ist für Menschen mit kognitiven Einschränkungen, wie sie z. B. typischerweise bei einer Demenz auftreten, geeignet, die eine individuelle psychosoziale Betreuung und Begleitung benötigen. Dadurch bieten wir den Angehörigen und Betreuern die Möglichkeit einer stundenweisen Entlastung. Unsere speziell für diese Aufgabe qualifizierten Mitarbeiter begleiten die Betroffenen zum Beispiel bei Aktivitäten wie anregende Gespräche, Kuchen backen, Spaziergänge und Stadtbummel, Entspannungsbäder und vielem mehr.

Die Pflegeversicherung übernimmt dabei je nach Ergebnis des MDK-Gutachtens entweder 100,00 € oder 200,00 € pro Monat. Wir bieten Ihnen diese qualifizierte Form der Anleitung und Betreuung zum Preis von 18,60 € zzgl. der Hausbesuchspauschale pro Stunde an. Es können somit über die Pflegeversicherung 5 oder 10 Betreuungsstunden pro Monat in Anspruch genommen werden. Darüber hinaus können Sie uns natürlich für weitere Stunden einen privaten Betreuungsauftrag erteilen.

Entsprechend den Vorgaben des §45 b SGB XI können Inhalte dieser Betreuung sein:

  • Training von Alltagskompetenzen
  • Tagesstrukturierende Maßnahmen
  • Anleitung und Unterstützung bei der Aufnahme sinnhafter Beschäftigungen
  • Anregung und Unterstützung bei sozialen Kontakten
  • Entspannende Aktivitäten
  • Führung aktivierender Gespräche

Wie genau die zur Verfügung stehende Zeit geplant wird und welche flexiblen anderen Aktivitäten je nach Stimmung und Tagesform des jeweiligen Klienten sinnvoll sind, besprechen wir mit Ihnen im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgesprächs. Wichtig ist dabei, dass sich die Qualität der Begleitung weniger an den formalen Ergebnissen bemisst sondern an der Bedürfnisbefriedigung für den älteren Menschen – also der Frage, ob es ihm in dieser Zeit gut gegangen ist.

Die eingesetzten Mitarbeiter werden speziell für diese Aufgabe geschult und in regelmäßigen Teambesprechnung fachlich begleitet. Die Schulung umfasst 48 Unterrichtsstunden. Die Teilnahme an Vertiefungs- und Auffrischungskursen zum Thema Demenz im Umfang von mind. 32 Stunden pro Jahr ist für jeden Mitarbeiter verpflichtend.

Inhalt der Schulungen sind insbesondere die Themen:

  • Basiswissen zum Thema Demenz
  • Kommunikation mit Menschen mit Demenz / Validation
  • Biografieorientierung
  • Alltagsgestaltung, Aktivität und Ruhe
  • Bewegung und Wahrnehmung

Weil Kontinuität und Vertrautheit für Menschen mit Demenz so wichtig sind, wird die Betreuung soweit möglich von einer kleinen Zahl von dem Klient vertrauten Mitarbeitern erbracht. Bei der Personalauswahl legen wir besonderen Wert auf gute Kommunikationsfähigkeit, Sicherheit im Umgang mit den Betroffenen und partnerschaftlichen Umgang mit deren Bezugspersonen, Zuverlässigkeit und eine empathische Grundhaltung gegenüber älteren bzw. demenzbetroffenen Menschen.