• E-Mail
  • Drucken
  • Bookmark

Maßnahmen zur Qualitätssicherung des Pflegedienstes

In §80 des Pflegeversicherungsgesetzes ist gesetzlich geregelt, das die zugelassenen Pflegedienste verpflichtet sind, sich an Maßnahmen zur Qualitätssicherung zu beteiligen.

Unser Pflegedienst Michael Gelbke Pflege Privat ist ständig bestrebt sein erreichtes Qualitätsniveau zu sichern und zu verbessern. Deshalb werden regelmäßig Maßnahmen der internen und externen Qualitätssicherung durchgeführt.

Zu den internen Qualitätssicherungen zählen alle Maßnahmen und Bestreben des Unternehmens und aller Mitarbeiter, die der Qualitätssicherung, der -steigerung und der Umsetzung der externen Qualitätsvorgaben dienen.

Interne Qualitätssicherungssicherung

  • Die Pflege der Patienten wird unter ständiger Kontrolle durch Pflegefachkräfte ausgeführt. Durch regelmäßige Teambesprechungen, und den engen Kontakt der Mitarbeiter untereinander wird eine individuelle, qualitative und kontinuierliche Betreuung der Patienten gewährleistet. 
  • Frau Bettina Maier ist seit 1. Juni 2002 Qualitätsbeauftragte des Pflegedienstes.
  • Erstellen und Weiterentwicklung des Qualitätshandbuches.
  • Ihre Aufgabe ist es, Pflegevisiten durchzuführen. Die Ergebnisse werden mit den Mitarbeitern besprochen, Maßnahmen und Ziele festgelegt. Nach einem entsprechenden Zeitrahmen finden erneut Pflegevisiten statt.
  • Bei regelmäßigen Treffen einer Arbeitsgruppe (PDL, stellvertretende PDL und Qualitätsbeauftragte), werden die Ergebnisse herangezogen um die  Qualität unseres Unternehmens zu bewerten, zu sichern und zu verbessern. Neue Erkenntnisse über die Qualitätsanforderungen und möglichen Maßnahmen in einem ambulanten Pflegedienst  fließen mit ein. 
  • Regelmäßig finden Fortbildungsmaßnahmen statt (siehe Fortbildungsplan).
  • Einmal jährlich wird eine Mitarbeiterzufriedenheitsanalyse erstellt.
  • Einmal im halben Jahr wird eine Evaluation der Gesamtsituation vorgestellt und mit den Mitarbeitern gemeinsam besprochen

Externe Qualitätssicherung

Unter der externen Qualitätssicherung versteht man alle Maßnahmen und Instrumente die der Qualitätsentwicklung, -sicherung oder -kontrolle des Unternehmens dienen. Die Qualitätssicherungsinstrumente greifen von extern, also von außen in das interne Betriebsgeschehen ein. Dies kann zum Beispiel durch Schulung in modernem Wundmanagement sein.

Externe Beratung kann durch die einzelnen Bundesverbände, durch freiberufliche Personen oder sonstige Gremien geschehen.

Die Qualitätsprüfung gemäß §80 SGB XI durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen zählt ebenso zur externen Qualitätssicherung.